Jugendfeuerwehr verteidigt „Bezirks“ Pokal PDF Drucken
Mittwoch, den 20. September 2017 um 13:15 Uhr

Als Titelverteidiger waren die Jugendlichen vom Standort Stadtmitte automatisch für die Spiele der Region Trier, früher Bezirksentscheid, qualifiziert. Zum sechsten Mal in Folge vertraten sie den Kreis Bernkastel-Wittlich und konnten den Pokal erfolgreich verteidigen.

Ausrichter war in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr der Stadt Trier, die ihr 30-jähriges Jubiläum feierte. Im neuen Brand- und Katastrophenschutzzentrum wurden die Spiele ausgetragen. Neben dem Titelverteidiger nahmen jeweils die zwei besten Jugendfeuerwehren aus den Kreises Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich, dem Eifelkreis Bitburg-Prüm, dem Vulkaneifelkreis und der Stadt Trier hier teil. Die Gruppen mussten sich vorab in ihren Verbandsgemeinden und Landkreisen qualifizieren.

Insgesamt zehn Stationen hatten die Veranstalter vorbereiten, hierbei war Feuerwehrwissen, Teamwork und Geschicklichkeit gefragt. Vor allem kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. So mussten Knoten gebunden, Schläuche gewickelt, eine Feuerwehrleine geworfen und eine Saugleitung aufgebaut werden. Hier zählte nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Genauigkeit. Die Merkfähigkeit war bei Spiel „Ich packe mein Feuerwehrfahrzeug“ gefragt. Teamwork mussten die Gruppen bei den Spielen Rettungslauf, Ball durch Schlauch, Wasserparcour und der Kübelspritze beweisen.

Bei der Siegerehrung wurde es dann nochmal spannend. Da der Altersschnitt der Gruppen mit in die Wertung einfließt, konnte keine Gruppen ihre Leistung genau einstufen. Umso größer war die Freude als das Team aus Wittlich als Titelverteidiger auf die Bühne gerufen wurde. Der Wanderpokal bleibt somit für ein weiteres Jahr in der Stadt.

Bilder findet Ihr in unserer Bildergalerie.