Jahresbericht 2016 der Jugendfeuerwehr Einheit 2 PDF Drucken
Freitag, den 09. Dezember 2016 um 21:44 Uhr

Auch im 36. Jahr seit der Gründung gibt es wieder einiges von der Jugendfeuerwehr zu berichten.

Zuerst die Fakten : Zur Zeit haben wir in der Jugendfeuerwehr der Einheit 2 (Wengerohr / Bombogen ) 18 Jugendliche. Hierbei sind auch 2 weibliche Mitglieder.

Ein ständiges Werben ist für uns ein Muß, um ausreichend Jugendliche von der Feuerwehr zu begeistern. Dies geschieht viel über soziale Medien, Zeitungsartikel sowie der Schulklassenbetreuung.

 

Die Jugendfeuerwehr der Einheit 2 traf sich in 2016 insgesamt 28 mal, um feuerwehrtechnisches Wissens zu erlernen , teamfördernde Aktionen zu machen sowie sportliche Aufgaben zu meistern. Jedoch kam auch der Freizeitspaß nicht zu kurz.

Stellvertetend hier einige Aktionen der Jugendfeuerwehr :

Teilnahme an der Winterwanderung des Fördervereins Bombogen, Weihnachtsbäume sammeln, Workshop – Tag der Handwerkskammer Trier und Teilnahme an dem Festumzug der Wittlicher Kirmes als Schilder-  und Fahnenträger. Besonders ist zu erwähnen, das wir in beiden Orten an den Dreck-Weg – Tagen ordentlich Müll sammeln waren. Zudem waren wir im März  Ausrichter der Kreisjugendfeuerwehrversammlung . Auch am Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren in Irmenach nahmen wir teil, wo unsere junge Truppe Platz 5 erreichte.

Aber auch die gesamtstädtischen Termine sind hier zu erwähnen. Dies waren ein Work- Shop Abend bei der Einheit 3, ein Train the team Abend in der Wache 1 und die Sommmerübung in der Liesertalschule in Wengerohr, die von unserer Jugendfeuerwehr ausgerichtet wurde. Bei dieser Übung hatte jede Jugendfeuerwehr neben dem Brandschutz auch eine Aufgabe aus der Technischen Hilfe oder dem Chemieschutz zu erledigen.

Highlight des Jahres waren natürlich das Jugendfeuerwehr – Berufsfeuerwehr – Wochenende mit Übung mit den Aktiven sowie dem anschließenden Grillen mit den Eltern sowie den Aktiven.

Am Jubiläumsfest waren wir nartürlich auch aktiv. Samstags wurden die Jugendflammen Stufe 1 und Stufe 2 abgenommen. 9 Jugendliche erhielten die Jugendflamme Stufe 1 und 5 Jugendliche die Stufe 2. Sonntags sprangen wir kurzfristig als Ausrichter der Spiele der Region (das ist die Bezirksmeisterschaft der Jugendfeuerwehren ) ein. Den Heimvorteil nutzte die Jugendfeuerwehr Stadtmitte zum Sieg.

Ein weiteres Highlight war St. Martin in Wengerohr. Hier organisierten wir 2 Jugendbands zur Unterhaltung im vollbesetzten JuB. Die Gruppen Passion mit Sängerin Emily Valerius und Los Glasos sorgten für Stimmung und die Fa SoundFeld für die Ausleuchtung sowie dem passenden Ton im JuB. Diese Veranstaltung wollen wir im nächsten Jahr wieder auf die Beine stellen. Am darauffolgenden Tag gingen wir auch beim St. Martinszug in Bombogen mit und leuchteten dem Musikverein.

Seit November diesen Jahres haben auch alle Jugendliche Sicherheitsschuhe. Endlich ging dieser Wunsch für die Jugendliche in Erfüllung, ohne einen Zuschuß der Fördervereine zu benötigen. Vielen Dank nochmals an die beiden Förderer der Jugendfeuerwehr.

Vorrausschau für 2017

- Kreisjugendzeltlager vom 2-9.Juli in Irmenach
- Gemeinsame Übung mit den Aktiven
- Gemeinsame Übungen mit allen Jugendfeuerwehren der Stadt
- Überaschungsfahrt
- Teilnahme an der Winterwanderung

Die Jugendfeuerwehr sagt Danke für die gute Zusammenarbeit:

- der Verwaltung und dem Bürgermeister
- den Ortvorstehern Jogi Krämer und Jochen Platz
- der Wehrleitung
- unserer Einheitsführung
- den beiden Fördervereinen
- sowie bei allen, die die Jugendfeuerwehr unterstützen, besonders dem Betreuerteam der Jugend

 

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches 2017