Sommerübung der Jugendfeuerwehren PDF Drucken
Samstag, den 06. August 2016 um 14:17 Uhr

Über 40 Mitglieder der drei Jugendfeuerwehren der Stadt zeigten bei einer Übung an der Liesertalschule, dass sie mehr können als nur Löschen. So gehörten die Menschenrettung und das Auffangen einer auslaufenden Flüssigkeit zu den weiteren Aufgaben, die der Feuerwehrnachwuchs sicher meisterte.

Der Einsatzleitwagen rief die einzelnen Standorte wie bei einer richtigen Alarmierung ab. Angenommen wurde ein Brand in der Schule, zwei Personen konnten das Gebäude nicht mehr verlassen und mussten über Leitern gerettet werden.  Die zuerst eintreffenden Jugendlichen vom Standort 2 (Wengerohr/Bombogen) leiteten sofort die erforderlichen Maßnahmen ein. Die kurze Zeit später eintreffenden Kräfte vom Standort 1 (Standmitte) unterstützten sie dabei. Um die benötigte Menge an Löschwasser zur Einsatzstelle zu bringen, bauten die Mitglieder vom Standort 3 (Neuerburg/Dorf) eine Wasserversorgung auf. Während der Lösch- und Rettungsarbeiten wurde festgestellt, dass aus einem Behälter eine unbekannte Flüssigkeit ausläuft. Diese wurde durch die Jugendlichen aufgefangen.

Über den Ausbildungsstand der Jugendlichen machten sich neben der Wehrleitung, auch viele Eltern und Zuschauer ein Bild. Ebenso waren neben dem 1. Beigeordneten der Stadt Wittlich Albert Klein, noch weitere Vertreter aus der Politik vertreten und alle fanden viele lobende Worte für die Leistung der Nachwuchsbrandschützer.

Bilder findet Ihr in unserer Bildergalerie.